Fokus auf Gesundheit, Digitalisierung und MEM-Industrie

Mit den Innovationsschwerpunkten Gesundheit, Digitaliserung sowie MEM-Industrie (Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie) fokussiert sich der geplante Innovationspark Ost auf Kernkompetenzen der Ostschweizer Wirtschaft sowie der Ostschweizer Forschungsinstitutionen wie Empa, Universität St.Gallen oder Kantonsspital St.Gallen. Zum Teil überlappen sich die Anwendungsbereiche, zum Teil ergänzen sie sich.

Innovationsschwerpunkte am Innovationspark Ost

Gesundheit

Zentrale Forschungsthemen im Bereich Gesundheitstechnik:

  • Physikalische, chemische und biologische Sensoren im und am Körper
  • Smart Materials and Processes
  • Funktionalisierung von Oberflächen

Digitalisierung in der Wirtschaft

Hier steht nicht die Entwicklung von Technologien im Zentrum, sondern deren Anwendung zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle sowie zur Digitalisierung von Prozessen. Dabei geht es insbesondere um:

  • Internet of Things (IoT)
  • Künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence)
  • Distributed Ledger Technology (DLT, Blockchain)

MEM-Industrie

Zusätzlich zu Forschungsresultaten, die aus den Bereichen Gesundheitstechnik und Digitalisierung auf die MEM-Industrie übertragen werden können:

  • Optik
  • Photonik