Startfeld: Innovation ist auf dem Campus Lerchenfeld zuhause

Der Innovationspark Ost kommt, das Startfeld ist schon da: Das Innovationsnetzwerk in der Region St.Gallen-Bodensee hat seinen Sitz auf dem Campus Lerchenfeld in St.Gallen, genauso wie 30 Start-ups, die durch das Startfeld gefördert wurden – und immer noch werden. Viele dieser Unternehmen haben einen klaren Bezug zur Technologie und nutzen entsprechende Laboreinrichtungen.

Innovationspark Ost und Startfeld: Ideale Kombination

Startfeld ist die ideale Ergänzung zum Innovationspark Ost. Im Innovationspark wird gemeinsam mit wissenschaftlichen Institutionen geforscht, im Startfeld finden die Start-ups die Businesskompetenz für die Umsetzung in marktfähige Produkte.

Das Netzwerk Startfeld wurde 2010 von der Empa, der Universität St.Gallen, der FHS St.Gallen und der Stadt St.Gallen gegründet.

Smartfeld: Förderung für Kinder und Jugendliche

Eng mit dem Startfeld verbunden ist Smartfeld, eine Initiative mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters fit zu machen. Smartfeld setzt dabei auf die Förderung der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) sowie auf inspirierende Lern- und Experimentierräume. Träger sind das Innovationsnetzwerk Startfeld, die Empa, das Gewerbliche Berufs- und Weiterbildungszentrum GBS St.Gallen, die Fachhochschul-Standorte St.Gallen und Buchs, die Pädagogische Hochschule St.Gallen und die Universität St.Gallen.

www.startfeld.ch
www.smartfeld.ch