08.10.2019

St.Galler Bewerbung für den nationalen Innovationspark: Diese Firmen sind ganz vorne dabei

St.Gallen nimmt den dritten Anlauf für einen Standort im nationalen Innovationspark. Direkt an der Planung beteiligt sind zwei Firmen aus der Textil- und Pharmabranche.

Diesmal muss es gelingen: Diese deutlichen Worte wählte Volkswirtschaftsdirektor Bruno Damann im Mai, und meinte damit die St.Galler Bewerbung für den nationalen Innovationspark. Nach zwei gescheiterten Anläufen sucht St.Gallen ein drittes Mal Anschluss an dieses prestigeträchtige nationale Netzwerk. Der St. Galler Standort, genannt Innovationspark Ost, soll im Umfeld der Empa entstehen und sich auf Gesundheitstechnik, Sensoren und Digitalisierung konzentrieren. Die Vorprüfung der Bewerbung auf nationaler Ebene läuft.

Artikel im Tagblatt weiterlesen: 

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgaller-bewerbung-fuer-den-nationalen-innovationspark-diese-firmen-sind-ganz-vorne-dabei-ld.1158220